Was ist Vitamin D3 und warum ist es so wichtig?

vitamin-d3-mangel-meiden-durch-sonnenlicht

Ein Vitamin, welches eigentlich keines ist und trotzdem immer wieder in den Mittelpunkt des Interesses rückt. Vitamin D3 oder das Sonnenvitamin, weil dieses schließlich über das Sonnenlicht vom Körper gebildet wird. Doch die meisten Menschen der westlichen Welt halten sich heute kaum noch ausreichend täglich in der Sonne auf. Und wenn doch, dann stets verborgen unter einer dicken Schicht Sonnenmilch. Bis zu einem gewissen Punkt ist das auch durchaus sinnvoll. Doch wenn der Körper aufgrund der Sonnenmilch oder schlicht wegen dem nicht vorhandenen Sonnenlicht kein Vitamin D3 bilden kann, hat das Folgen auf die Gesundheit. Wie genau sich Vitamin D3 Mangel auf die Gesundheit auswirkt ist bisher in Ansätzen aber noch nicht vollständig erforscht. Doch ein Vitamin D3 Mangel kann und soll auch im Zusammenhang mit Übergewicht und in jedem Fall mit depressiven Verstimmungen stehen.

Im Folgenden stelle ich dir das Vitamin D3 mit seiner Wirkung vor und die Möglichkeiten, einem solchen Vitamin D3 frühzeitig entgegenzuwirken.

Was ist Vitamin D3 – eine Definition

Bei den D-Vitaminen handelt es sich eigentlich um eine ganze Gruppe von Vitaminen, deren wichtigster Vertreter das Vitamin D3 ist. Im Normalfall ist der menschliche Körper in der Lage, dass Vitamin D3 durch die UVB-Strahlung der Sonne selbst zu bilden. Studien zufolge sind dafür aber tägliche Aufenthalte von rund 20 Minuten in der Sonne erforderlich – ohne Sonnenmilch, die auch schon bei einem geringen Lichtschutzfaktor diese UVB-Strahlung blockieren kann.

Da ein Aufenthalt von 20 Minuten am Tag in der Sonne außer im Urlaub kaum noch vorkommt und im Winter aufgrund des fehlenden Sonnenlichts einfach nicht möglich ist, kommt es zu einem Mangel an Vitamin D3 im Körper. Vitamin D3 ist weniger ein reines Vitamin, sondern vielmehr ein Prohormon, welches an vielen wichtigen Prozessen im Körper beteiligt ist.

Anzeige:

Vitamin D3 ist vor allem mit an der Bildung von starken Knochen beteiligt. Genauer gesagt reguliert das Vitamin den Calcium-Spiegel im Körper. Dadurch kann Calcium an die richtigen Stellen transportiert werden. Neben der Steuerung von Calcium hat Vitamin D3 aber noch viele weitere Funktionen im Körper. Dazu gehören unter anderem die Abwehr von Infekten, die Reduzierung von Entzündungen im Körper und nicht zuletzt ein hormonelles Gleichgewicht, innere Ruhe und ein guter Schlaf. Da die Forschung die Funktionen noch nicht vollkommen entschlüsselt hat und einige Faktoren noch unbekannt sind, wird das Vitamin D3 immer wichtiger für die Gesundheit des Körpers.

Ganz extrem ausgedrückt ist dieses Vitamin oder Prohormon vielleicht sogar die geheime Zutat, die dir beim Abnehmen und beim Weg zu mehr Zufriedenheit immer gefehlt hat. Es macht daher Sinn, den eigenen Vitaminspiegel einmal beim Arzt messen zu lassen und gegebenenfalls mit Nahrungsergänzungsmitteln dem Mangel vorzubeugen. Dadurch kannst du einem Vitamin D3 Mangel vorbeugen und den möglicherweise schon auftretenden Symptomen entgegenwirken. Anders sieht es aus, wenn du dich wirklich täglich im Sonnenlicht aufhältst und auch im Winter an einem Ort bist, der genug Sonne bekommt. Aber wie gesagt, schaden kann es nie mal eine Analyse zu machen!

Bekannte Vitamin D3 Mangel Symptome

depression-als-folge-von-vitamin-d3-mangel

Zu den wohl bekanntesten Symptomen von einem Vitamin D3 Mangel gehören in jedem Fall schwächere Knochen, die möglicherweise leichter Brechen. Erwachsene können dann leichter an Osteoporose erkranken und Kinder an Rachitis. Weitere Vitamin D3 Mangel Symptome sind zum Beispiel eine andauernde Müdigkeit, eine geringere Konzentrationsfähigkeit sowie ein Gefühl der Schwäche. Traurigkeit und Nervosität zählen einigen Studien zufolge ebenfalls zu den Symptomen von einem Vitamin D3 Mangel. Darüber hinaus können Muskelkrämpfe, Muskelzittern, Schlafstörungen und eine erhöhte Anfälligkeit von Infekten zu den Folgen gehören.

Einigen Studien zufolge ist es bei einem Vitamin D3 Mangel auch möglich, dass das Sättigungsgefühl gestört wird und mehr Heißhunger auf bestimmte Lebensmittel vorhanden ist. Das ist aktuell noch nicht von so vielen Studien untermauert, doch es gibt mehr als nur ein Anzeichen auf solche Symptome.

Letztendlich erscheint es auch logisch, dass ein schlechterer Schlaf, eine traurigere Grundstimmung und Probleme bei der Konzentration dazu führen können, mehr und falsch zu essen.

Vitamin D3 Mangel vorbeugen

Grundsätzlich wird gesagt, dass Vitamin D3 zu etwa 20 Prozent über die Nahrung aufgenommen werden kann – für die restlichen 80 Prozent ist daher tatsächlich das Sonnenlicht zuständig. Diesen Bedarf kannst du im Winter kaum ohne zusätzliche Hilfe decken. Nahrungsmittel mit einem Gehalt an Vitamin D sind übrigens fettreiche Fischarten wie Lachs, Sardinen, Aal, Hering oder Thunfisch. Darüber hinaus gibt es einen geringen Anteil an dem Vitamin in verschiedenen Pilzsorten genau wie in Eiern oder Kalbfleisch.

lachs-gegen-vitamin-d3-mangelDie Anteile des Vitamins in den genannten Lebensmitteln sind aber wirklich recht gering. Mit dem exzessiven Genuss von fettreichem Fisch wirst du deinen Bedarf daher nicht alleine decken können. Der Bedarf kann durch Vitamin D Tabletten genau wie durch Vitamin D3 Tropfen gedeckt werden. Vitamin D Tabletten gibt es genau wie Vitamin D3 Tropfen an verschiedenen Orten genau wie im Internet in verschiedenen Preiskategorien zu kaufen.

Wichtig ist, dass eine Vitamin D Überdosierung vermieden wird, die bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln vorkommen kann.

Sonnenlicht zum Beispiel kann nicht zu einer Überdosierung des Vitamins führen.

Meine Empfehlung Amazon*

Meine Empfehlung Ebay*

Klicke auf den Button: Vitamin D Produkte

*Affiliate Links

Fazit: Vitamin D3 Mangel kommt häufig vor

Fehlendes Sonnenlicht, wenig Zeit im Freien oder ein Leben in sonnenarmen Regionen sorgen für einen Vitamin D3 Mangel, der mit der Zeit immer stärker wird. Einige Tage können die warmen Sommermonate schon Nachwirken, doch nach einer Weile sind die Reserven des für die Gesundheit so wichtigen Vitamins aufgebraucht. Ein Vitamin D3 Mangel macht sich durch viele Symptome wie Müdigkeit, eine fehlende Konzentrationsfähigkeit oder Schlafstörungen bemerkbar. Allerdings werden diese Symptome nicht unbedingt auf den Mangel an Vitaminen zurückgeführt. Es ist aber auch sehr schwer, den Bedarf an Vitamin D3 wirklich zu decken und nur durch das Sonnenlicht oder die Nahrung vorzusorgen.

Mit Vitamin D3 Tropfen oder Vitamin D Tabletten können die Symptome gelindert werden und der Bedarf wird gedeckt. Damit es nicht zu einer Vitamin D Überdosierung kommt, die ebenfalls schädlich sein kann, sollte vor der Einnahme der Nahrungsergänzungsmittel ein Arzt aufgesucht werden.

Nach einem Vitaminspiegel ist es leichter zu entscheiden, ob noch zusätzliche Vitamine gebraucht werden.
Das ist aber gerade in Ländern wie in Deutschland sehr häufig der Fall und es ist in jedem Fall sinnvoll, einem Vitamin D3 Mangel früh genug vorzubeugen.

>