Was ist L Glutamin – und geht es nicht ohne?

Immer wieder ist bei Sportlern von L Glutamin oder Glutamin die Rede und davon, dass diese Aminosäure zusätzlich eingenommen werden muss. Stimmt das wirklich und was genau ist die L Glutamin Wirkung auf den Körper? Und gibt es eigentlich auch Glutamin Nebenwirkungen? Denn oft ist nur von den positiven Effekten die Rede und es wird so dargestellt, dass Glutamin von allen Sportlern einzunehmen ist. Das kann so pauschal aber gar nicht gesagt werden. Aus diesem Grund macht es Sinn, sich ein wenig über den genauen Bedarf und die Wirkung von L Glutamin Bescheid zu wissen.

Ich stelle dir die Aminosäure im Folgenden vor und erkläre dabei auch, wann und ob du einen erhöhten Bedarf hast, den du extra decken solltest. Fest steht in jedem Fall, dass nicht jeder die Aminosäure extra einnehmen muss und der Bedarf somit nicht zu überschätzen ist.

L Glutamin Wirkung auf den Körper

Zunächst einmal stellt sich ja die Frage: Was ist L Glutamin und wann wird es benötigt? L Glutamin ist eine im Körper und dort vor allem im Blutplasma und in den Muskeln vorkommende Aminosäure. Diese ist normalerweise im Körper vorhanden und dann auch wichtig für die richtige Funktion von Muskeln. Ein Mangel an der Aminosäure ist gerade nach langen oder schweren Verletzungen genau wie nach einem Blutverlust oder bei Leistungssportlern zu erkennen.

Stagniert Dein Abnehmerfolg? Diese Fehler sollst Du meiden!

Schnapp Dir meine Checkliste mit den 10 häufigsten Abnehmfehler und starte sofort durch!

L Glutamin wird zum größten Teil in den Skelettmuskeln gebildet und es Bedarf einer größeren Beanspruchung, damit der Körper nicht mehr genug von der Aminosäure im Blut hat. Die L Glutamin Wirkung auf den Körper liegt Studien zufolge im Bereich der Einlage des Glykogen Speichers.

Wenn du häufig und intensiv trainierst, dann wird der Glykogen Speicher entleert und dir fehlt Energie. An dieser Stelle kann die Aminosäure helfen und sorgt für eine Verbesserung von der Einlage im Glykogen Speicher und somit auch für eine bessere Regeneration. Eine L Glutamin Wirkung auf den Muskelaufbau wird oft unterstellt, kann aber bisher in Studien nicht nachgewiesen werden. Die verstärkte Energie und die höhere Leistungsfähigkeit gerade bei sehr intensiven Training allerdings schon.

Daher ist eine zusätzliche Einnahme der Aminosäure gerade bei Sportlern mit einem umfangreichen Trainingsprogramm sowie bei allen länger kranken Menschen von Interesse. Vor allem bei einem täglichen Training oder bei mehr als einem Training pro Tag kannst du über eine zusätzliche Zufuhr von L Glutamin nachdenken.

Darüber hinaus soll die Aminosäure übrigens auch das Immunsystem stärken – wer viel trainiert und dabei häufiger mit Infekten zu kämpfen hat, kann sich ebenfalls mit einer zusätzlichen Einnahme beschäftigen.

Anzeige:

Oft verschwiegen: L Glutamin Nebenwirkungen

Da der Körper Glutamin selbst herstellen kann und größere Mengen der Aminosäure im Körper vorkommen, erfolgt eine Überdosierung nicht ganz so schnell. Doch bei der konzentrierten L Glutamin Einnahme durch spezielle Produkte ohne den entsprechenden Verbrauch der Aminosäure, kann es zu einer Überdosierung kommen. Die Glutamin Nebenwirkungen reichen in einem solchen Fall von Kopfschmerzen und Hitzegefühlen bis hin zu einem Kribbeln der Finger und Magen und Darm Problemen. Im schlimmsten Fall kann auch ein Darmverschluss die Folge sein. Übertreiben solltest du es also mit der Einnahme nicht.

Darüber hinaus solltest du beachten, dass verschiedene Tumorzellen einen extrem hohen Bedarf der Glutaminsäure haben. Diese werden im schlimmsten Fall bei einer Erhöhung der Zufuhr genährt. Es macht daher schon Sinn, erst einmal einen Test zu machen und dabei das Vorkommen der Glutaminsäure im Körper zu überprüfen.

Im Rahmen von einem Personal Training können wir gemeinsam den Trainingsplan erstellen und dabei auch überlegen, ob eine zusätzliche Einnahme der Glutaminsäure Sinn macht.

Die Glutaminsäure wird hauptsächlich durch spezielle Tabletten zugeführt, doch es gibt noch weitere Optionen der Aufnahme. In der Nahrung sind ebenfalls in verschiedenen Lebensmitteln die Nährstoffe enthalten. Hülsenfrüchte, rohes und geräuchertes Fleisch, Haferflocken, Sojaprodukte sowie Quark, Milch und Joghurt enthalten Glutamin und dienen auch als Quellen.

Meine Empfehlung Amazon*

Meine Empfehlung Ringana*

Klicke auf den Button: Sport Auswahl

*Affiliate Links

Fazit: Aminosäure für die ehrgeizigen Sportler

Insgesamt gehört L Glutamin somit zu den wichtigen Aminosäuren im Körper, die auch selbst vom Körper gebildet werden können. Nur in bestimmten Fällen wie bei Krankheiten oder bei einem sehr intensiven Sportprogramm muss die Aminosäure noch zusätzlich zugeführt werden. Das geschieht dann im Normalfall in Form von speziellen Kapseln, die gerade von Leistungssportlern oft eingenommen werden.

Einfach so sollten diese Produkte jedoch nicht eingenommen werden, da es durchaus auch Nebenwirkungen von einer Überdosierung gibt.

Sinnvoller ist daher ein Bluttest mit genauen Angaben zum Gehalt von Glutamin im Blut. Für ehrgeizige Sportler, die sich häufig schlapp und ohne Energie fühlen, ist eine zusätzliche Einnahme aber durchaus empfehlenswert.

>