Ausdauertraining in München

Sie kennen vielleicht folgende Situation: Sie kommen knapp aus der Arbeit und haben nur ein noch ein paar Minuten, bis die S Bahn oder U Bahn kommt. Voll bepackt legen Sie einen Sprint hin und stellen fest, dass Sie völlig außer Atem sind.

Oder: Ihr Büro hat mehrere Stockwerke und Sie haben die Aufgabe, Akten und Unterlagen von einem oder mehreren Stockwerken über Ihnen zu holen. Oben angekommen brauchen Sie ein Sauerstoffzelt?

So wie Ihnen geht es der Mehrheit. Warum ist das so? Es fehlt Ihnen die Kondition. Ihr Puls steigt zu schnell nach oben und er regeneriert sich nur langsam. Zeit für das richtige Ausdauertraining in München!

Richtiges Ausdauertraining in München

Ausdauertraining München

Als erstes ist wichtig zu wissen, dass unser Körper je nach Belastung verschiedene Arten der Ausdauer anspricht. Unser Ausdauertraining in München geschieht über ein progressives, d.h. ein aufeinander aufbauender Prozess.
Denn niemand kann von 0 auf 100 eine gute Ausdauer bekommen.
Auch hier hat jeder verschiedene Ziele. Das Ausdauertraining in München ist ein weiterer Punkt, welcher oft vernachlässigt wird.

Alles im Blick mit einer Pulsuhr

Um die verschiedenen Belastungsgrade ganz gezielt trainieren zu können, empfehle ich meinen Kunden für das Ausdauertraining in München immer einen Herzfrequenzmesser oder Pulsuhr. Warum das so effizient ist lässt sich in wenigen Sätzen erklären. Jeder Mensch ist unterschiedlich fit. Soweit klar, aber wussten Sie auch, dass unser Herz jeden Tag anderen Belastungen ausgesetzt ist und sich daraufhin andere Pulsbereiche ergeben? Schlechtes Schlafverhalten, Stress, Hormone, angehender Infekt oder Krankheit und sogar das Wetter wirken auf das  Herzkreislaufsystem und somit auf das Ausdauerworkout in München. Mit einer Pulsuhr kann man tagesaktuell immer in seinen bestimmten Bereichen/Zonen trainieren und ist nie unterfordert oder überfordert. Nach dem Training gibt die Pulsuhr Auskunft darüber, wie viel Kalorien verbraucht wurden, wie die durchschnittliche Herzfrequenz war und vieles mehr!

Die richtige Zone schafft den richtigen Effekt!

Nachdem wir nun Wissen, dass jeder Mensch unterschiedliche, tägliche Zonenbereiche hat in denen er trainieren soll, schauen wir uns diese Bereiche für das Ausdauertraining München mal genauer an. Denn jede Zone hat einen anderen Effekt auf den Körper.

Zone 1: Grundlagenausdauertraining und Fettstoffwechsel

Bei unserem Ausdauertraining in München ist die Zone 1 ist unsere Basiszone. Sie sorgt dafür, dass der Fettstoffwechsel trainiert wird, der Puls nicht so schnell in die Höhe schießt (S Bahn und U Bahn) und dass sich der Blutdruck stabilisiert. Generell ist zu sagen, dass Sie für eine Herzökonomiserung verantwortlich ist.

Zone 2: Moderates Training und Verbesserung der Sauerstoffaufhame

In der Zone 2 wird ca. 70-80% der maximalen Leistungsfähigkeit trainiert. Dies sorgt dafür, dass der Körper vermehrt Kohlenhydrate verbraucht und die Sauerstoffzufuhr erhöht wird. Sie ist also der zweite Schritt beim Ausdauertraining in München.

Zone 3 und mehr: Wettkampf und Geschwindigkeitstraining

Für das Münchner Ausdauertraining ist es wichtig, alle Bereiche und Zonen zu nutzen. Ab der Zone 3 heißt es: „Gas geben und sprinten“
In sogenannten Intervallen wird der Körper hohen bis sehr hohen Belastungsgrade ausgesetzt, die dafür sorgen, dass die Geschwindigkeit enorm erhöht wird.

Wie Lange in welcher Zone trainiert werden muss, ist bei jedem Menschen unterschiedlich und wird beim gemeinsamen Ausdauertraining in München analysiert und umgesetzt. Starten Sie jetzt durch, ich freue mich auf Sie!